Die Schütze sie klingen…

So, die 24v Schütze sind am extra Netzteil angeschlossen und mit dem iPac verbunden. Klingen herrlich, fast wie echte Flipperspulen und sie ziehen richtig schön durch das ganze Gehäuse 😉

das passende Netzteil habe ich bei Amazon gefunden:

http://www.amazon.de/gp/product/B0076ICTVM/ref=oh_details_o04_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

Ohne Titel

Advertisements

Baubericht vPin 12

Hallo zusammen,

nachdem ich länger unterwegs war, nun ein kleines Update.

Das Wichtigste zuerst….. mein PINDMD2 Board ist aus England angekommen und somit konnte ich das erste mal mein RealDMD mit dem Cab verbinden.

Foto 4 Kopie Foto 5 Kopie

Ein lüttes kleines Teil, jedoch mit echt Krawhooms dahinter.

Russ schrieb, es ist zwingend erforderlich, dass das PinDMD beim Ausschalten eines PinDMD’s (meins ist das PinDMD 2002)
keinen Strom mehr bekommt, sonst könnte es beschädigt werden.

Bei mir war es der Fall. Der USB Port vom Motherboard, an dem ich das PinDMD angeschlossen habe, hat noch nach dem
Ausschalten des PC Strom geliefert. das erkannte man an dem schwachen PinDMD Logo auf dem DMD.

Also brauchte ich dringend einen USB Anschluss, bei dem ich sicherstellen konnte, dass der Strom nach dem Herunterfahren ausgeschaltet wird.
Was ist das… jepp ein USB Board via PIC Schnittstelle. PCI wird ja sofort nach dem Ausschalten vom Strom genommen.

Und siehe da – es hat geklappt!

Foto 2 Kopie 3

Gut investierte 7 EURO.

Das Ergebnis und das Spielfeeling sind einfach der absolute OBERHAMMER!!!

Ich dachte schon, mit dem PinDMD gibst Probleme, aber mit meinem neuen 16×16 lief alles perfekt.
Kein Vergleich zu einer Monitor-DMD Emulation.

Future Pinball Tische habe ich jetzt auch schon mal installiert – die neuen Stern wie Dark Kight, Iron Man und Transformers.

Hier kommt in den nächsten Tagen ebenfalls eine Lösung raus, mit der Future Pinball über das PinDMD betrieben werden kann

Ein Problem hatte ich noch, mein Backglass Screen hatte bei UVPs sprich animierten Bildern immer geflackert. 2 VGA Kabel versucht, Flackern war immer noch da.
Dann ein DVI to hdmi Kabel und alles läuft bestens!

Da das neue DMD jetzt etwas kleiner war als mein ersten Plasma, brauchte ich noch ein BezelRahmen, damit die Elektronikplatine nicht zu sehen war.

Das Spielkind behilft sich mit schwarzer Bastelpappe – Perfekt

Foto 2 Kopie 2

In Summe läuft alles Super – werde jetzt anfangen die Shaker und Flasher zu ordern.
Angetrieben via LED WIZ

Foto 1 Kopie 3 Foto 4 Kopie 2 Foto 5 Kopie 2

Baubericht vPin 11

bei den Lautsprechern habe ich mich dafür entschieden, diese nicht auf die Front des Backglasses zu klatschen,
sondern schön dezent auf die Seiten zu legen. Sind ja kleine aktive PC Boxen die dann in der Backbox stehen und
außen dann eine schwarze Blende.

Foto 1 Kopie 2 Foto 2 Kopie 3 Foto 4 Kopie 2

und dann konnte ich schon die ersten Tables „anstoßen“ war ja ein alter Pool Pinball

Foto 1 Kopie 4 Foto 2 Kopie 4 Foto 3 Kopie 3 Foto 4 Kopie 3 Foto 5 Kopie 3

So hier mal ein Blick auf das Backglass mit der hübschen Plexiglasplatte

Foto 1 Kopie 3

So – jetzt warte ich auf das PinLED – Russ verschickt morgen sein PinDMD2 Board – die Rechnung habe ich bezahlt und
dann geht’s weiter… dann folgen die RGBW Flasher…. oh, da habe ich jetzt schon Respekt vor…
Das PinLED 2002 Display wurde geliefert.
Die Versandbestätigung für das PinDMD Board von Russ ist am Freitag rausgegangen – sollte also kommende Woche da sein.

Foto 1 Kopie Foto 1 Kopie 2 Foto 2 Kopie Foto 2 Kopie 2 Foto 3 Kopie Foto 3 Kopie 2 Foto 4 Kopie Foto 5 Kopie

Die Stromversorgung für das PinLED hole ich mir über das PC Netzteil.
Habe dort jetzt 12v abgegriffen – sollte PinLED abkönnen.

bin mir jetzt nur nicht 100%ig sicher, ob ich die richtigen Kabel vom PC Netzteil drangeklemmt habe.
Habe schwarz und gelb genommen. von einem ungenutzten Laufwerksanschluss.

Leider kann ich die richtige Versorgung des Displays ohne PinDMD nicht testen – veilleicht erkennt ja jemand auf dem
ersten Blick – ob ich alles richtig verbunden habe

Foto 1 Kopie

Baubericht vPin 10

Aufs Backglass kommen jetzt noch zwei Lautsprecherblenden und dann kann es mit der Plexischeibe morgen eingebaut werden.

Ich hoffe der Arcadeshop liefert das ipac noch rechtzeitig

…Lieferverzögerungen halten den Bau auf

Die Plexiglassplatte ist an eine falsche Adresse geschickt worden.
Die Lieferung von Wolf war leider unvollständig
und das ipac vom Arcadeshop ist leider noch nicht eingetroffen. Lieferung aber avisiert 😉

Das DMD habe ich an dem Pinball-Shop zurückgeschickt, es hatte kein regulären 12V Anschluss – dafür jetzt ein PinLed 2002.

es ging nun Schlag auf Schlag weiter
Soeben habe ich die ersten Probetische gespielt und muss sagen……. WOW – what a Fun!

als Folgeschritt habe ich nun die Ventilatoren eingebaut.
Einen auf der Unterseite (Loch war bereits durch den alten Lautsprecher vorhanden)
und einen auf der Rückseite – etwas weiter oben.
Der untere saugt frische, kühle Luft rein, der etwas oberhalb liegende stößt die warme Luft aus.
Warme Luft steigt ja bekanntlich nach oben, also nicht durchs untere Loch rausdrücken

Foto 1

Wichtig für mich war, dass alle Geräte (PC & Bildschirme) über einen Knopfdruck angeschaltet werden.
Dazu habe ich noch eine Verlängerung des Motherboard Powerswitchkabels besorgt und einen separaten Schalter.
Dieser schaltet jetzt das Mainboard an – dieses die beiden Bildschirme.
Den kleinen roten Schalter einfach auf der Unterseite des Cabs angeschraubt.

Foto 2 Kopie 2 Foto 3 Kopie 2 Foto 5 Kopie

Als nächstes erfolgte der Anschluss des alten, analogen Plungers an einen Mirkoschalter, der
im gedrückten Zustand den Stromkreis unterbricht.
Das hat jetzt im Test überall reibungslos funktioniert.

Foto 4 Foto 5

Diesen habe ich bei Conrad für 2,49 EURO bestellt, zur Sicherheit gleich zwei.
…Wirken ja doch ein paar Kräfte drauf

Mein bestelltes DMD (Plasma) musste ich leider zurückschicken…
Es kann nicht so ohne weiteres über mein PC Netzteil befeuert werden… es braucht wohl einen
echten Flipper Transformator ;(

Foto 1 Kopie Foto 2 Kopie

Also bei Pinled.de noch eine Variante für 199 EURO gekauft,
ist zwar kein schönes Plasma – jedoch läuft es auf 5v und kann somit betrieben werden.
Ist heute abgeschickt worden

Russ schreibt, WICHTIG bei diesen PinLED’s – wenn diese an das PinDMD Board angeschlossen werden,
muss man sicherstellen, dass es vor dem Board Strom bekommt und dieses nicht über den USB Anschluss
des PinDMDs saugt, das könnte es zerstören.
Die beste Variante soll sein, das DMD direkt über das PC Netzteil zu betreiben. Ich habe gelesen, das rote Kabel sind immer die 5v… hoffe das es klappt.

Nun kam endlich die Plexiglasscheibe. Nach einer Irrfahrt zu einem Dorf, welches genaus so heißt wie meins,
indem ich jedoch nicht wohne..

Diese Scheibe sorgt dafür, dass das 27″ Panel im Backglassrahmen nicht nach vorne fällt – hinten ist es ja durch angeschraubte Winkel fixiert. Und es sieht einfach super aus!!

Foto 5 Kopie 2

Das heiß ersehnte Ipac kam auch und ich konnte die Verkabelung vornehmen.
Links, rechts, Enter, ESC und Plunder und die Taste an dem Münzkasten für Coin.
Klappt erstmal super. Magnasave ist noch nicht vorbereitet.

Foto 4 Kopie

Die meisten Kabel habe ich mit Zwingen befestigt – die am Plunger mit den Mikroswitch waren zum Löten.

Baubericht vPin 9

Die PC Komponenten haben in Summe 530 EURO gekostet, ohne Gehäuse und ohne Grafikkarte.

Das Ding fetzt und ist wohl noch ein paar Tage zukunftssicher.

Weiter runter wollte ich nicht gehen, und ein AMD… da hatte ich schiss vor, zuviel ruckelnde Tische kamen mir in den letzten 2 Wochen in Foren unter – immer mit Rechnern, die AMD betankt waren.

Das mit der Geschwindigkeit ist so gewollt, 3 Wochen Urlaub, dann muss es stehen inkl. Einarbeitung in die Thematik

Danach heißt es wieder arbeiten und dann finde ich dafür keine Zeit mehr….

Dann habe ich den Pinball einmal zusammengeschraubt, um zu prüfen ob alles passt.
ich war begeistert

Morgen folgt jetzt dass Backglass und dann die interne Verkabelung.

Foto Kopie

oeben hat noch ein netter Flipperfreund das Playfield und das Innenleben abgeholt.
Gut zu wissen, dass die Teile in einem original Cab eine Renaissance erleben – dann brauch ich kein schlechtes Gewissen haben.

(Zur Qualität der DigiCam)

Die Digicam war ein Ei-Phone, manchmal fokussiert es nicht richtig – Apple verbaut halt seine Teile abenteuerlich.

Heute wurde das Backglass fertiggestellt.
Man nehme – einen MDF Zuschnitt vom Toom mit einer Dicke von 12mm und 66x66cm.

Die Öffnungen für den 27″ Bildschirm und das DMD wurden dann mit einer handelsüblichen Stichsäge
ausgesägt, die Feinheiten mit einer Raspel weggeschliffen.

Foto 1

Anschließend habe ich mir schwarze Klebefolie besorgt, um die Blende zu bekleben.

Foto 3 Foto 4

An den Lochseiten etwas mehr Folie dran gelassen, damit diese später nach hinten gedrückt werden kann.
Folie bekleben macht keinen Spaß, wann man das noch nie gemacht hat… beim dritten Versuch hat’s dann geklappt.

Foto 1 Kopie Foto 5

Das gute DMD habe ich dann ordentlich verschraubt… hoffentlich spielt das Teil schön zusammen mit dem PinDMD!!
Das AOC Panel passt auch wie angegossen.

Da das Panel vorne ja noch einen Metallrahmen hat, der jetzt auf der Vorderseite ersichtlich ist, habe ich diesen mit schwarzem Isolierband überklebt.
Durch das sehr weiche Klebeband kommen doch die Konturen vom Panelrahmen durch und das sieht meiner Meinung nach sehr gut aus.

Die Stunde der Wahrheit – wie schaut die Vorderseite aus?…. tadaa…. ich bin glücklich! Sieht doch für den ersten Wurf ganz passabel aus!

Foto 2 Kopie

Damit das Panel vorne nicht rausfliegt, kommt noch eine Plexiglasscheibe auf die gesamte Backglassblende. Lt. Email wird sie morgen geliefert – dann kann ich weitermachen.

Mit der restlichen Folie, habe ich dann noch die Oberseite der Flipperglasplatte abgeklebt, da ja zwischen Playfield-Panel und Endstück des Flippers noch 17cm Freiraum waren.
Dieser ist jetzt dezent verdeckt.

Foto 3 Kopie

Baubericht vPin 8

So – ich holte meinen Nachbarn um mit der Fräse den oberen Cab-Rand für das Panel zu erweitern.

Foto 5 Kopie

Es hat gedröhnt und geraspelt, aber das Ergebnis ist top! Die Originalnut blieb unversehrt.

nut

Gleich mal das Panel reingelegt und die Führungsleisten für die Glasplatte dazu geschoben.

Foto 2 Kopie 3

Ein Traum! Sitzt wie Arsch auf Eimer!

Wenn die SideRails drüber kommen sie es perfekt aus!
Die letzten 3cm hin zur Lockbar wurden dann mit Schreinerswerkzeug rausgehobelt, die Fräse
fuhr nicht bis an den Rand.

Für die Stabilität des Bildschirms haben wir dann noch 2 Holzlatten angeschraubt

holz

Heute kam dann noch gleich das DMD vom Pinball Shop – zugegeben, einige Punkten waren schon verbrannt… war ja gebraucht.
Ich hoffe, es fällt im Betrieb nicht auf.

Dann haben wir begonnen, die Linien für das Aussägen des Backglases anzuzeichnen.

Foto 3 Kopie 3

Den AOC Bildschirm habe ich übrigens doch noch aus dem Plastikgehäuse bekommen.
War alles nur geklickt und nach diesem Video, habe ich mich dann getraut

So – wir machen jetzt am Mittwoch weiter und ich denke, dass ich das gute Stück dann am Wochenende Spielbereit habe

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!! kommt gut rein!

Baubericht vPin 7

sodele, endlich kam ich wieder einen großen schritt voran und der Milestone für 2012 wurde erreicht.

Die dritte Lackschicht ist trocken und nun musste ich den 40Zöller aus seinem Kleid ziehen.
… ich glaube, meine Freundin hat nicht verstanden, wie man einem solch schönen Fernseher das Fell über die Ohren ziehen kann,
aber ich habe es dann anhand von Zuchtbarschen erklärt… die werden auch nur zur Weiterverarbeitung generiert und nicht fürs Aquarium…

So – als erstes mussten alle Schrauben auf der Rückseite und der Stehfuss entfernt werden.

Foto 1 Foto 2 Foto 3 Foto 4

an der Unterseite befindet sich die Leiste mit dem IR Sender für die Fernbedienung.
Hier kann man vorsichtig die weiße Kabelverbindung trennen, zudem müssen noch die kleinen
schwarzen Lautsprecherboxen abgezogen werden, da sonst das Panel keine einheitliche Form hat.

Nun wurde das Panel zum ersten Mal auf das Cab gelegt… eine sehr enge Geschichte, links und rechts bleiben nur jeweils 5mm die am Holz ausgefräst werden müssen. Die bereits im Cab vorhandene Nut für die Halter der Glasscheibe muss ja bestehen bleiben…

Foto 1 Kopie Foto 2 Kopie Foto 4 Kopie Foto 5
ist aber ein tolles Gefühl – alleine der Anblick motiviert ungemein zum Weiterzumachen

achja… have breake have an … Arcade

Foto 3 Kopie

Soviel Zeit muss sein.

Übrigens konnte ich für heute meine gute Tat für 2012 erledigen…

Ein Kollege kam mit seinem 5 jährigen Sohn vorbei und was soll ich sagen…
Das allererste Videospiel was der kleine je in seinem Leben spielen durfte war…. PAC MAN!!! Yeah!!

Welcher Junge, der in den 2000ern geboren wurde kann das schon von sich behaupten